Familie.

Geschichte.

Zermatt.

ANDREA ERZÄHLT DIE ENTSTEHUNG DES ALPENROYAL’S

1947 bis 1971

Im Jahr 1947 am 11. Februar zogen mein Vater „Johan Julen“ und meine Mutter „Marie Julen mit mir – Andrea – ins Haus Schönegg. An diesem Tag wurde ich von meinem Vater auf einer Leiter in den ersten Stock getragen, da das Treppenhaus noch nicht fertig gebaut war.

Mein Vater hatte das Haus Schönegg von Herr „Anthamatten“ abgekauft. Zuvor wurde das Haus Schönegg von Herrn „Bumann“ unterhalten, welcher jedoch Pleite gemacht hatte und es zurück geben musste. Damals befand sich im Haus Schönegg nur ein kleines Tea-Room.

Die Familie von meinem Vater lachte über seine Entscheidung das Haus Schönegg abzukaufen, da dieses so weit vom Zentrum weg war und in Ihren Augen zum Scheitern verurteilt war.

Doch Vater Johan und Mutter Marie haben alle vom Gegenteil überzeugt!

Mein Vater wurde zum Gärtner, Hausabwart und sorgte sich um unsere Hühner und Schweine (später auch um das Pferd „Olga“ mit welchem die Gäste mit der Kutsche vom Bahnhof abgeholt wurden). Meine Mutter war die Wirtin. Durch den unermüdlichen Einsatz und harten Arbeit kamen immer mehr Gäste.

Das Haus Schönegg wurde nach und nach in das Hotel Schönegg, mit 22 Zimmern (6 davon Einzelzimmer) umgebaut. Das Sonntagsmenu war eine Haferflockencremesuppe mit Hausgemachten Pommes und Hühnchen dazu Erbsen (aus der Dose) und Karotten aus dem eigenen Garten und zum Dessert hausgemachtes Eis. (Dieses Eis mussten wir Kinder mit dem Vater am Sonntagmorgen rühren!) Dieses 3-Gänge Menu verkauften wir für CHF 5.00

Als wir Kinder grösser waren, arbeiteten meine Schwester Marie-Jose und ich mit unseren Eltern zusammen im Hotel Schönegg.

1972 bis 2011

Im Jahr 1972 hatte unser Vater das Haus Mondial (das heutige Hotel Alpenroyal) erbaut. Damals bestand das Haus Mondial nur aus Appartements, welche vermieten wurden. Die Gäste konnten dann im Hotel Schönegg Frühstück und Abend essen.

1985, habe ich das Mondial übernommen. Meine Schwester das Hotel Schönegg.

Ein Jahr später hatte ich mich entschlossen aus dem Haus Mondial ein Hotel mit Schwimmbad zu machen, da ich mehr Freude an den Gästen hatte, als am Putzen von Wohnungen. Der Umbau war auf Mitte Februar, kurz vor dem Eintreffen der ersten Gäste, beendet worden.

Den Namen „Alpenroyal“ habe ich bei einer Reise durch das Österreichische Tirol entdeckt.

seit 2012

Im Jahr 2012 hat nun eine meiner Töchter, Stefanie, das Zepter des „Hotel Alpenroyal“ übernommen.

Unter uns gesagt, gebe ich ihr nur den Eindruck als ob. Bin ich doch noch immer die Frau des Hauses!

Das Hotel liegt auf einer Anhöhe in schönster Lage über Zermatt mit traumhaft unverbautem Blick zum Matterhorn. Sobald Sie zu unseren Gästen zählen, haben Sie Zugang zum Privataufzug. Mit diesem erreichen Sie alle wichtigen Ziele (wie Bushaltestelle und Hauptstrasse) in wenigen Gehminuten.

Der Privataufzug dient ausschliesslich nur für den Personenverkehr und darf nicht mit Gepäck benutzt werden.

per Elektrowagen (bis 19:00 Uhr)

Zermatt ist autofrei, sodass Sie sehr wahrscheinlich am Bahnhof ankommen. Von da aus holen wir sie sehr gerne mit unserem Hoteleigenen Elektrotaxi ab. Bitte geben Sie uns unter +41 27 966 60 66 mindestens 20min vor Ihrer Ankunft bescheid. Diesen Service bieten wir Ihnen zwischen 08:00 und 19:00 Uhr an.

per Taxi (ab 19:00 Uhr)

Ab 19:00 Uhr bitten wir Sie eines der am Bahnhof stehenden Elektrotaxis zu benützten. Am Bahnhof finden Sie rund um die Uhr (24 Stunden) Elektrotaxis. Die Gebühr für die Elektrotaxis ist von Ihnen selber zu bezahlen.

Kontaktieren Sie uns.